Scroll to top
© 2018, Sweet Karma Yoga GbR

Ana Guardia ―
Yogalehrerin bei Sweet Karma

Ich begann mit einer Ausbildung zur Yoga-Lehrerin mit dem Schwerpunkt Yoga-Therapie und der “Anpassung” der Yogapraxis an die Person (anstatt zu denken, dass wir uns an die Posen anpassen müssen), und dadurch gewann ich eine wirklich flexible Perspektive darüber, wie man die Werkzeuge, die Yoga zu bieten hat, einsetzen kann. Ich nahm meine allererste Yogastunde, als ich 17 Jahre alt war, und ich lernte eine Atemtechnik, die ich bis heute anwende. Es ist ein sehr schönes Geschenk.

I first trained as a teacher with a focus on Yoga Therapy and ‘adjusting’ the practice of yoga to the person (instead of thinking we need to adjust ourselves to the poses) and that has given me a really flexible perspective on how to use the tools that yoga has to offer. I took my very first yoga class when I was 17 years old and I learned a breathing technique that I still use to this day, it’s a very sweet gift.

 Mein Motto: «Bloom where you are planted» Blühe, wo du gepflanzt wirst. Für mich geht es darum, unser Bestes zu geben, mit Mitgefühl, denn viele Dinge liegen außerhalb unserer Kontrolle. Dennoch können wir unsere höchste Wahrheit ausleben.

«Bloom where you are planted» for me it’s about doing your best, with compassion because many things are out of our control. Still we can bring our highest truth.

Ausbildung & Erfahrung

2011: 200 YTT Akila Institute. Panama.
2012: Pranayama & Ashtanga In Depth Study. LiveInYoga.
2012: Yoga Therapy Shoulder & Hips by Eden Goldman. 30 hrs
2013: India: International Yoga Festival.
2014: Thai Yoga Massage. Cologne , DE. 2015 Thai Massage International Rotterdam, NL.
2016: Iyengar Yoga Intensive at the Himalayan Yoga Institute Dharamsala, India.

Wie ich Yoga praktiziere

Ich bin sehr neugierig, daher mag ich es, meine Routinen zu ändern. Ich schätze mich glücklich, großartige Lehrer*innen zu haben. Ich liebe einen 21 Tage Kundalini Kriya Intensivkurs genau so sehr wie die traditionelle Ashtanga primary series. Ich liebe Yin Yoga, auch wenn ich beim ersten Mal, als ich in eine Klasse ging, dachte, dass es mir überhaupt nicht gefällt, aber am nächsten Tag fühlte sich mein Körper fantastisch an. Ich lerne stets dazu.

I’m really curious, so I really like to change up my routines. I’ve been lucky to have very great teachers. I love a 21 day Kundalini Kriya Intensive as much as going doing the traditional Ashtanga primary series. I love Yin Yoga even though the first time I went to a class I thought I didn’t like it at all, the day after my body felt amazing. I’m always learning. 

Meine Yoga-Stunden

Ein Ort an dem sich Körper und Geist begegnen

Ich unterrichte Vinyasa, weil es der Stil ist, der mir am meisten zusagt. Meine Yoga-Stunden sind meist sehr meditiativ, auch wenn sie körperlich herausfordernd sein können. Ich schätze wirklich die Zeit, die wir uns nehmen, um Yoga als eine tiefe Verbindung zu uns selbst, zu unserem Körper und zum universellen Bewusstsein zu praktizieren. Ein Moment der Selbstliebe, des Vertrauens und der Akzeptanz und gleichzeitig eine Gelegenheit, sich mit anderen in einer Gemeinschaft zu verbinden, weil die Praktik Menschen zusammenbringt.

I teach vinyasa because it’s the style that most resonates with me. My classes tend to be deeply meditative even when they can be physically challenging. I really value the time we take to practice yoga as a deep connection to ourselves, to our tissues and to the universal consciousness. A moment of self love, trust and acceptance and at the same time an opportunity to connect to others in a community because the practice brings people together.